0 Artikel

Tipps zur Gestaltung Ihrer Dokumente

Wählen Sie für Ihre Unterlage einen aussagekräftigen Titel. Eine Gliederung mit einer Gliederungstiefe  bis drei ist ideal (Überschrift 1 bis 3). Jede Dokumentation braucht ein Inhaltsverzeichnis mit Seitenzahlen, allenfalls ein Abbildungs- und ein Literaturverzeichnis mit Angaben aller zitierten Quellen. Entscheiden Sie vor der Erstellung, ob das Dokument ein- oder zweiseitig gedruckt wird, denn dies hat einen Einfluss auf das Seitenlayout.

 

Aufbau der Unterlage

Umschlag vorne (Buchdeckel)

  • Vorderseite (US1): Titel der Unterlage, farbige Grafik, randabfallend möglich
  • Rückseite (US2): leer

Titelblatt (Schmutztitel)

  • Vorderseite: Titel (ev. ausführlicher als auf dem Umschlag),  Autor und allenfalls Verlag/Herausgeber
  • Rückseite: Impressum mit weiteren Angaben zur Unterlage und den Copyright Vermerk

Inhaltsverzeichnis (beginnt normalerweise auf der rechten Seite, beziehungsweise Vorderseite bei Loseblatt)

Eventuell Vorwort (rechte Seite)

Start mit dem 1. Kapitel auf der rechten (ungeraden) Seite. Sinnvollerweise wird das Dokument so aufgebaut, dass ein Hauptkapitel immer auf einer ungeraden, beziehungsweise bei Loseblatt auf der Vorderseite beginnt.

Am Ende der Unterlage kommt allenfalls ein Anhang mit Abbildungs- und Literaturverzeichnis, bei technischen Dokumentationen oder Lehrbüchern vielfach auch noch ein Index.

Umschlag hinten

  • Innenseite (US3): leer
  • Rückseite (US4): leer oder Informationen zum Autor, weiteren Angeboten etc.

 

Ränder

Unabhängig ob die Unterlage gebunden oder gelocht wird, sollte der innere Rand mindestens 20 mm betragen, aussen, oben und unten mindestens 10 mm. Wichtig: Beim doppelseitgen Druck müssen gerade und ungerade Seiten unterschiedlich definiert werden (ungerade links und gerade rechts mindestens 20 mm). Will man dies umgehen, muss der linke und rechte Rand identisch sein und mindestens 20 mm betragen. Bitte beachten Sie, dass beim 3-Seitenschnitt (gebundene Unterlage) an allen Aussenkanten 1–2 mm abgeschnitten werden.

 

Seitennummerierung

Alle Dokumente mit mehr als 2 Seiten sollten mit einer Seitennummerierung versehen werden. Diese kann oben (häufig rechts) oder unten (Mitte oder rechts) angebracht werden. Ungerade Seitenzahlen sollten dabei immer auf der rechten, gerade immer auf der linken Seite stehen.

Ob beim Zählen mit der Vorderseite des Schmutztitels oder erst beim 1. Kapitel begonnen wird, ist nicht entscheidend. Beide Varianten sind gebräuchlich. Wichtig ist, dass die Nummerierung konsequent durchgezogen wird und auch allfällige Leerseiten berücksichtigt.

 

In Textverarbeitungsprogrammen kann eingestellt werden, dass ein neues Kapitel immer auf einer ungeraden Seite beginnen soll. Am Bildschirm sieht man dies zwar nicht, aber beim doppelseitigen Drucken werden die nötigen Leerseiten eingefügt und die Nummerierung stimmt (Kontrolle in der Druckvorschau).  Falls Sie nicht auf die Automatismen des Programms setzen, ist es wichtig, dass dort wo eine Leerseite gewünscht wird, auch eine eingefügt wird.

 

Inhalt

Unsere Digitaldruckmaschinen sind optimal für den Druck von Dokumenten mit viel Text, Grafiken und wenig Bildern. Letztere werden in guter Qualität gedruckt, aber für ein Fotoalbum oder Bildband reicht es nicht. Wir empfehlen Ihnen auch auf grosse Farbflächen zu verzichten. Gedruckt wird auf weisses 80 oder 100 g/m2 A4 Papier.

 

Umschlag

In der Gestaltung des Umschlages sind Sie frei. Es gibt ein paar Rahmenbedingungen, welche eingehalten werden sollten. Diese sind im Satzspiegel beschrieben. Besteht Ihr Umschlag nur aus einer Vorderseite (nicht randabfallend), kann diese im Format A4 geliefert werden.

 

Bitte beachten Sie, dass der Umschlag (oder das Titelblatt bei Loseblatt) als separates PDF in dokuprint.net hochgeladen werden muss. Sie können zwischen mattem 250 g/m2 und gussgestrichenem 215 g/m2 Halbkarton wählen.

 

PDF erstellen

Ein PDF kann mit Adobe Acrobat aber auch mit verschiedenen kostenlosen Programmen erstellt werden. Bei gewissen Textverarbeitungsprogrammen ist diese Funktion bereits integriert. Achten Sie bei der Erstellung darauf, dass die Schriften eingebunden werden und die Grafiken eine Auflösung von mindestens 600 dpi haben.

Kontrollieren Sie die PDF vor dem Upload auf dokuprint.net genau. (Ob die Schriften eingebunden sind, sieht man mit dem Adobe Reader bei geöffnetem PDF unter Datei/Eigenschaften/ Schriften). Falls das Dokument eine komplexe Struktur aufweist oder spezielle Schriften beinhaltet, ist es allenfalls ratsam, ein Gut zum Druck zu verlangen.


Bei Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular, senden eine e-Mail an info@dokuprint.net oder rufen die Nummer 043 888 21 51 an.